Javascript must be enabled to use all features of this site and to avoid misfunctions
Carlton Centre vs. JPMorgan Chase Tower - Size Explorer - Größen verstehen
HOME
Kategorienauswahl:
Gebäude
Kategorienauswahl
NEW
Gebäude 1

Gebäude 2

Abbrechen

Suche in
Gebäude 1

Gebäude 2

Ort

Ort tauschen

Ranking
Spiele

Home
Suche
Account

JPMorgan Chase Tower


Höhe: 305m
Ort: Houston
Jahr: 1982
JPMorgan Chase Tower

Carlton Centre


Höhe: 223m
Ort: Johannesburg
Jahr: 1973

Werbung

Rating

Carlton Centre
JPMorgan Chase Tower
Ändern

Carlton Centre

Carlton Centre
Carlton Centre
Höhe223m
Stockwerke50
Jahr1973
StadtJohannesburg

Informationen

Das Carlton Centre ist ein Wolkenkratzer in Johannesburg, Südafrika. Es steht in der Commissioner Street und war nach seinem Bau 1973 mit 223 Metern das höchste Gebäude der südlichen Hemisphäre. Noch heute ist es der höchste Wolkenkratzer Afrikas und nach dem Telkom Joburg Tower und dem Sentech Tower Südafrikas dritthöchstes Bauwerk. In der obersten Etage, der 50., befindet sich die Aussichtsplattform The Top of Africa, die einen Rundblick über Johannesburg bietet. Bei einer Meereshöhe von Johannesburg von 1753 Metern befindet sich die Plattform auf fast 2000 Meter über dem Meer. Das Carlton Centre wurde 1999 für 33 Millionen Rand verkauft, nachdem es zwei Jahre lang angeboten worden war. Heute beherbergt es den Firmensitz von Transnet, der halbstaatlichen südafrikanischen Eisenbahngesellschaft. In den unteren Etagen befindet sich ein Einkaufszentrum mit über 180 Läden sowie einer Eislaufhalle. Das Carlton Hotel in einem zweiten, eigenen Turm im gleichen Komplex wurde 1997 geschlossen. Dieses war auch in Filmen wie Plattfuß in Afrika zu sehen.

Quelle: Wikipedia

Foto Foto
Ändern

JPMorgan Chase Tower

JPMorgan Chase Tower
JPMorgan Chase Tower
Höhe305m
Stockwerke75
Jahr1982
StadtHouston

Informationen

Der JPMorgan Chase Tower (ehemals Texas Commerce Tower) ist der Name des höchsten Wolkenkratzers der Stadt Houston sowie im Bundesstaat Texas. Der 305 Meter hohe Wolkenkratzer ist das 15-höchste Gebäude der USA. Der Bau des Gebäudes wurde im Jahr 1978 von der Bank JPMorgan Chase in Auftrag gegeben, wobei die Fertigstellung vier Jahre später im Jahr 1982 war. Mit der Planung des Gebäudes war das Architekturbüro 3D/International betraut worden und damit ausführender Architekt. Bei der Fertigstellung war das Bauwerk nicht nur das höchste Gebäude der Stadt und des Bundesstaates, sondern auch das höchste Gebäude in den Vereinigten Staaten westlich des Mississippi. Diesen Titel verlor der Turm im Jahr 1990 an den 310 Meter hohen U.S. Bank Tower in Los Angeles. Architektonisch fällt das Gebäude besonders durch seine Form sowie die gräulich schimmernde Fassade in der Skyline Houstons auf. Im 60. Stockwerk befindet sich eine öffentliche Aussichtsplattform, die werktags von 8–17 Uhr geöffnet ist. Von dort aus ist eine Sicht über den gesamten Großraum Houston möglich. Die übrigen Stockwerke werden, abgesehen von einigen technischen Einrichtungen die den Betrieb im Gebäude sicherstellen, ausschließlich für Büros genutzt. Am Eingang des Gebäudes befindet sich eine bunte Skulptur von Joan Miró. Durch Hurrikan Ike wurden am 13. Oktober 2008 zahlreiche Fenster des Bauwerks zerstört.

Quelle: Wikipedia

Foto Foto