HOME
Kategorienauswahl:
Gebäude
Kategorienauswahl
NEW
Gebäude 1

Gebäude 2

Abbrechen

Suche in
Gebäude 1

Gebäude 2

Ort

Ort tauschen

Ranking
Spiele

Gebäude
Suche
Account

JPMorgan Chase Tower


Höhe: 305m
Ort: Houston
Jahr: 1982
JPMorgan Chase Tower

AT&T Corporate Center


Höhe: 307m
Ort: Chicago
Jahr:
Rating

AT&T Corporate Center
JPMorgan Chase Tower
Ändern

AT&T Corporate Center

AT&T Corporate Center
Höhe307m
Stockwerke
Jahr
StadtChicago

Informationen

Das AT&T Corporate Center befindet sich im Chicago Loop und ist der fünfthöchste Wolkenkratzer Chicagos sowie der 13-höchste der USA. Das Gebäude besitzt 60 Stockwerke, deren Nutzung ausschließlich Büros vorbehalten ist. Seine Höhe beträgt 307 Meter, bis zum Dach, auf dem zwei 37 Meter lange Spitzen montiert wurden, misst es rund 270 Meter. Entworfen wurde der Wolkenkratzer von dem Architektenbüro Skidmore, Owings and Merrill. Der Bau wurde im Jahr 1986 begonnen und drei Jahre später beendet. Das AT&T Corporate Center findet sich unweit des 442 Meter hohen Willis Towers, dem höchsten Gebäude der Stadt, der einschließlich Antennen sogar 527 Meter misst.

Quelle: Wikipedia
Ändern

JPMorgan Chase Tower

JPMorgan Chase Tower
JPMorgan Chase Tower
Höhe305m
Stockwerke75
Jahr1982
StadtHouston

Informationen

Der JPMorgan Chase Tower (ehemals Texas Commerce Tower) ist der Name des höchsten Wolkenkratzers der Stadt Houston sowie im Bundesstaat Texas. Der 305 Meter hohe Wolkenkratzer ist das 15-höchste Gebäude der USA. Der Bau des Gebäudes wurde im Jahr 1978 von der Bank JPMorgan Chase in Auftrag gegeben, wobei die Fertigstellung vier Jahre später im Jahr 1982 war. Mit der Planung des Gebäudes war das Architekturbüro 3D/International betraut worden und damit ausführender Architekt. Bei der Fertigstellung war das Bauwerk nicht nur das höchste Gebäude der Stadt und des Bundesstaates, sondern auch das höchste Gebäude in den Vereinigten Staaten westlich des Mississippi. Diesen Titel verlor der Turm im Jahr 1990 an den 310 Meter hohen U.S. Bank Tower in Los Angeles. Architektonisch fällt das Gebäude besonders durch seine Form sowie die gräulich schimmernde Fassade in der Skyline Houstons auf. Im 60. Stockwerk befindet sich eine öffentliche Aussichtsplattform, die werktags von 8–17 Uhr geöffnet ist. Von dort aus ist eine Sicht über den gesamten Großraum Houston möglich. Die übrigen Stockwerke werden, abgesehen von einigen technischen Einrichtungen die den Betrieb im Gebäude sicherstellen, ausschließlich für Büros genutzt. Am Eingang des Gebäudes befindet sich eine bunte Skulptur von Joan Miró. Durch Hurrikan Ike wurden am 13. Oktober 2008 zahlreiche Fenster des Bauwerks zerstört.

Quelle: Wikipedia

Foto Foto